Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

 

Bei einer im Verhältnis zu den übrigen Körperproportionen kleinen Brust oder bei der so genannten Involutionsatrophie (Rückgang des Brustvolumens und Brustder Festigkeit) der Brust nach Schwangerschaften und Stillen besteht der Wunsch vieler Frauen nach einer Brustvergrößerung. Dies kann operativ durch eine Mamma-Augmentationsplastik geschehen. 

 

Wir bieten zwei Behandlungsmöglichkeiten an:

 

  • Brustvergrößerung durch Silikongel-Implantate
  • Brustvergrößerung durch Eigenfett-Transfer

Operationstechnik Brustvergrößerung mit Implantaten

Über einen Schnitt im Bereich des Brustwarzenunterrands oder der Unterbrustfalte wird eine Tasche präpariert, in die dann ein Brustimplantat (meist aus Silikongel) eingebracht wird. Je nach anatomischer Voraussetzung wird das Implantat oberhalb oder unterhalb des großen Brustmuskels (Musculus pectoralis major) platziert.  Die Art des Implantates sowie die Größe und Form wird vor dem Eingriff gemeinsam ausgewählt. Wir verwenden ausschließlich hochwertige Brustimplantate, deren Hersteller eine lebenslange Produktgarantie gewährt sowie eine 10-jährige Gewährleistung bei Kapselfibrose.

 

Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose und dauert 1-1,5 Stunden. Wir empfehlen einen stationären Aufenthalt (1 Nacht), damit eine optimale Versorgung nach der Operation gewährleistet werden kann.


Über weitere Einzelheiten zu diesem Eingriff, mögliche Alternativen sowie Risiken können Sie sich in einem persönlichen Gespräch informieren. Dabei erfolgt immer eine ausführliche individuelle Analyse und Beratung.